Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

NHL - In den NHL-Playoffs ist der Titelhalter bereits in den Achtelfinals ausgeschieden.
Boston bezog in der Serie gegen die Washington Capitals im entscheidenden siebten Spiel eine Heimniederlage (1:2 nach Verlängerung).
Der "Sudden Death" ereilte die Bruins nach knapp drei Minuten in der Overtime. Nach einem missglückten Blockwechsel konnte Boston-Goalie Tim Thomas den Angriff von Mike Knuble noch abwehren, doch gegen den Backhand-Nachschuss von Joel Ward war er machtlos.
In diesem Playoff-Duell endeten alle sieben Partien jeweils mit bloss einem Tor Differenz. Boston war in diesem Vergleich als Qualifikations-Zweiter der Eastern Conference favorisiert gewesen.
Schon im vergangenen Jahr bedeuteten für den Titelverteidiger bereits die Achtelfinals Endstation: Die Chicago Blackhawks scheiterten damals an den Vancouver Canucks. Die letzte Franchise, die in der NHL einen Stanley-Cup-Triumph erfolgreich verteidigt hat, sind die Detroit Red Wings (1998).
Auf wen Washington in der nächsten Playoff-Runde trifft, hängt noch vom Ausgang von anderen Achtelfinal-Begegnungen ab.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










SDA-ATS