Navigation

Sprunglinks

Hauptfunktionen

Brunner muss in die AHL

Damien Brunner muss in die AHL. Die New Jersey Devils verbannen den Schweizer nach Albany ins Farmteam, nachdem kein anderer NHL-Klub den Vertrag des 28-jährigen Stürmers übernehmen wollte.

Am Freitag hatte New Jersey den Schweizer auf die sogenannte Waiver-Liste gesetzt und damit den Konkurrenten die Möglichkeit gegeben, Brunner mit dessen gut dotiertem Vertrag (Jahreslohn von 2,5 Millionen Dollar) zu engagieren. Doch die 24-stündige Frist verstrich, ohne dass eine andere NHL-Organisation sich bediente.

Und so schoben die kriselnden Devils ihren offensichtlich nicht mehr erwünschten Stürmer in die AHL zu den Albany Devils ab, bei denen Brunner für den selben Lohn ab sofort antreten muss. New Jersey, das in der Eastern Conference nur den 12. Rang belegt, hat jederzeit die Gelegenheit, Brunner wieder ins Team zurück zu holen. Damit ist aber vorerst nicht zu rechnen.

Schlagworte

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.