Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

München - Nach dem Urteil im Prozess um den zu Tode geprügelten deutschen Geschäftsmann Dominik Brunner haben die Anwälte eines wegen Mordes verurteilten 19-Jährigen Berufung eingelegt. "Ich sehe das Mordmerkmal niedriger Beweggrund nicht nachgewiesen", sagte ein Anwalt am Dienstag der Nachrichtenagentur dpa.
Das Landgericht München I hatte den 19-Jährigen als Haupttäter zu neun Jahren und zehn Monaten Jugendstrafe verurteilt. Sein 18-jähriger Kollege bekam sieben Jahre wegen gefährlicher Körperverletzung mit Todesfolge. Auch seine Anwälte wollen in den nächsten Tagen Revision einlegen.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS