Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Der BSV Bern Muri kommt auch am vierten Spieltag der NLA-Finalrunde nicht zum ersten Sieg. Immerhin resultiert gegen Pfadi Winterthur mit 20:20 bereits das zweite Remis in Folge.

Wie schon am letzten Sonntag gegen St. Otmar St. Gallen (24:24) holten die Berner einen Punkt. Allerdings vergab das Heimteam in der Schlussphase einer spannenden und intensiven Partie den ersten Finalrunden-Sieg. Der BSV führte in der 52. Minute noch 19:15, musste aber neun Sekunden vor Schluss durch Michelin Celestin den Ausgleich hinnehmen.

Zudem wurde die ohnehin schon lange Berner Verletztenliste um einen weiteren Spieler verlängert. Routinier Manuel Reber fiel in der der 13. Minute mit einer Hüftverletzung aus.

NLA. Finalrunde. Mittwoch: BSV Bern Muri - Pfadi Winterthur 20:20 (12:9).

Rangliste: 1. Kadetten Schaffhausen 21/37. 2. Wacker Thun 21/31. 3. Pfadi Winterthur 22/30. 4. Kriens-Luzern 21/25. 5. St. Otmar St. Gallen 21/23. 6. BSV Bern Muri 22/19.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS