Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Drei Buben im Alter von sechs, sieben und acht Jahren haben in Zürich-Nord eine Katze in eine Waschmaschine gesteckt auf diese Weise brutal getötet. Eine Frau fand am Montag das bereits stark verweste Tier im Keller eines Hauses.

Die Bewohnerin hatte wegen eines penetranten Geruchs einen Blick in den Tankraum der Liegenschaft geworfen und die Polizei benachrichtigt. Als diese mehrere Kinder im Quartier befragte, stiess sie bald auf die Spur der drei Knaben.

Es müsse davon ausgegangen werden, dass die Buben die Katze in die Waschmaschine gesperrt und die Maschine in Gang gesetzt haben, teilte die Stadtpolizei Zürich am Dienstag mit.

Obwohl der Tatbestand der Tierquälerei gegeben ist, können die drei Kinder strafrechtlich nicht belangt werden, da sie jünger als zehn Jahre sind. Die Stadtpolizei prüft deshalb, ob die Eltern strafrechtlich belangt werden können.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










SDA-ATS