Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Nicole Büchler und Tadesse Abraham erhalten an der Swiss Athletics Night in Luzern die Auszeichnungen als Leichtathleten des Jahres.

Mit der Swiss Athletics Night 2016 erwies der Verband den Leichtathleten des Jahres erstmals in einem derartigen Rahmen die Ehre. Die Bielerin Nicole Büchler durfte nach 2008 und 2009 bereits zum dritten Mal den Pokal für die Athletin des Jahres entgegennehmen. Heuer verdiente sich die 32-jährige Stabhochspringerin den Sieg mit ihrem 4. Rang an den Hallen-Weltmeisterschaften in Portland, mit dem 6. Rang an den Olympischen Spielen in Rio de Janeiro, aber auch mit ihren Schweizer Rekorden von 4,80 (Halle) und 4,78 m. Ausserdem erreichte sie im Rahmen der Diamond League viermal einen Podestrang.

Mit 34 Jahren setzte sich Tadesse Abraham erstmals gegen die Swiss-Athletics-Teamkollegen durch. 2014 erlangte der gebürtige Eritreer die Schweizer Staatsbürgerschaft, 2015 senkte er den Schweizer Halbmarathon-Rekord auf 1:00:42 Stunden, und 2016 liess er den Rekord im Marathon folgen (2:06:40). Seine Form münzte er in diesem Jahr an den Grossanlässen in Top-Ergebnisse um. Bei der EM in Amsterdam gewann er im Halbmarathon in überzeugender Manier den Einzel-Titel und verhalf seinen fünf Kollegen zur Team-Goldmedaille. Mit Rang 7 erhielt er im Marathon wie Büchler ein olympisches Diplom.

Die Stabhochspringerin Angelica Moser als U20-Weltmeisterin, das siegreiche Halbmarathon-Team der Männer an den Europameisterschaften in Amsterdam sowie die Trainer Laurent Meuwly und Urs Zenger (Coaching Award des europäischen Verbandes) wurden als weitere Preisträger geehrt.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










SDA-ATS