Die US-Investorenlegende Warren Buffett hat einen Anteil an der Supermarktkette Kroger erworben. Die von ihm gegründete Investmentfirma Berkshire Hathaway teilte am Freitag (Ortszeit) mit, für 549,1 Millionen Dollar Kroger-Aktien gekauft zu haben.

Auch beim Biotechkonzern Biogen stieg Berkshire ein und erwarb Anteilsscheine im Wert von 192,4 Millionen Dollar. Die Investmentfirma reduzierte dagegen ihre Beteiligungen bei den zwei Banken Wells Fargo und Goldman Sachs.

Bei Wells Fargo sank der Anteil um 15 Prozent auf 323,2 Millionen Aktien im Volumen von 17,4 Milliarden Dollar. Bei Goldman Sachs reduzierte Buffett um 35 Prozent auf zwölf Millionen Aktien im Wert von rund 2,8 Milliarden Dollar.

Berkshire Hathaway hatte bereits Ende Januar mitgeteilt, komplett aus dem Zeitungsgeschäft auszusteigen. Die Holding brachte den Verkauf von 30 Zeitungen, mehreren Dutzend Wochenblättern und weiteren Bereichen ihrer BH Media Group an Lee Enterprises auf den Weg. Lee zahlt dafür 140 Millionen Dollar in bar. Zu den Zeitungen, die den Besitzer wechseln, gehört der "Omaha World-Herald" in Nebraska, wo Berkshire seinen Sitz hat.

Schlagworte

Neuer Inhalt

Horizontal Line


Externer Inhalt

Warum fehlt die weibliche Kunst in den Schweizer Museen?

SWI plus Banner

  • Relevante Meldungen kompakt aufbereitet
  • Fragen und Antworten für die Fünfte Schweiz
  • Diskutieren, mitreden und vernetzen

Mit einem Klick ein Plus für Sie!


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.