Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Die Kantonslabors Zürich und Bern haben in diesen Piercings einen möglicherweise gesundheitsgefährdenden Nickelgehalt festgestellt.

Bundesamt für Lebensmittelsicherheit und Veterinärwesen (BLV)

(sda-ats)

In den Zungenpiercings des Schmuckhändlers Claire's Switzerland ist ein so hoher Nickelgehalt nachgewiesen worden, dass eine Gesundheitsgefährdung nicht ausgeschlossen werden kann. Der Bund warnt deshalb vor dem Tragen der Schmuckstücks.

Dieses gebe eine gesundheitlich bedenkliche Menge Nickel ab, teilte das Bundesamt für Lebensmittelsicherheit und Veterinärwesen (BLV) am Dienstag mit. Nickel-Allergiker könnten darauf starke allergische Reaktionen entwickeln, bei Nichtallergikern bestehe die Gefahr einer Neusensibilisierung gegenüber Nickel. Zu den möglichen Symptomen gehörten unter anderem Rötungen und Schwellungen an der Kontaktstelle.

Der US-Schmuck- und Accessoires-Händler Claire's habe das betroffene Produkt aus dem Verkauf genommen und einen Rückruf gestartet. Auf den überhöhten Nickelgehalt in den Piercings aufmerksam gemacht wurde das BLV von den kantonalen Laboratorien Zürich und Bern.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS