Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Hausärztinnen und Hausärzte haben bis Ende März 2012 weiterhin Anspruch auf eine Pauschale für Krankenbesuche zuhause oder in Heimen. Der Bundesrat stimmte am Mittwoch einer nachträglichen Einigung der Partner beim Tarifvertrag Tarmed zu.

Die Inkonvenienzpauschale für Hausbesuche konnten Ärztinnen und Ärzte bis 1. März 2010 erheben. In der darauffolgenden Tarmed-Version war sie nicht mehr vorgesehen. Nachträglich entschieden sich die Tarifpartner aber für die Beibehaltung; die Mehrheit der Krankenversicherer vergütet die Pauschale weiterhin.

Der Bundesrat hiess am Mittwoch den aktuellen Tarifvertrag zwischen dem Krankenkassenverband santésuisse, dem Spitalverband H+ und der Ärztevereinigung FMH gut. Damit kann die Pauschale bis Ende März 2012 weiterhin ausgerichtet werden. Danach muss sie überprüft und in der Tarifstruktur verankert werden, sollte sie weitergeführt werden. Die Inkonvenienzpauschale für Hausbesuche beträgt 40 Tarmed-Punkte, was im Durchschnitt 35 Franken ausmacht.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










SDA-ATS