Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Der FC Aarau reagiert auf seine sportliche Talfahrt mit einem Wechsel auf dem Posten des Sportchefs. Raimondo Ponte (62) wird entlassen und auf diesem Posten durch Sandro Burki ersetzt.

Der 31-jährige Burki beendet mit sofortiger Wirkung seine Laufbahn beim Challenge-League-Vorletzten. Der bisherige Captain des Teams wird neben seinem Posten als Sportchef auch den Vorsitz des Sportausschusses übernehmen.

Damit tritt auch Roger Geissberger auf eigenen Wunsch einen Schritt zurück, wird jedoch in seiner Funktion als Vizepräsident weiterhin als Delegierter des Verwaltungsrates der Vorgesetzte des Sportchefs sein und damit Bindeglied zwischen dem operativ tätigen Burki und dem Verwaltungsrat.

Mit diesem Wechsel wird laut Medienmitteilung des Klubs ein Schritt vorgezogen, der im Hinblick auf die Saison 2018/2019 "bereits vor längerer Zeit vom Präsidium geplant" war. Burki habe sich deshalb bereits mit der neuen Arbeitsmaterie befassen können.

Nach fünf Pflichtspielen, vier Meisterschaftspartien und dem blamablen Cup-Ausscheiden gegen das viertklassige Echallens steht der FC Aarau noch immer sieglos da. Der Klub will nun in den kommenden Wochen auch noch auf dem Transfermarkt reagieren und sich verstärken.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS