Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Ein Bus ist am Donnerstagmorgen am Frankfurter Flughafen in eine Menschengruppe gefahren. Eine junge Frau wurde tödlich verletzt, fünf weitere Menschen erlitten bei dem Unfall zum Teil schwere Verletzungen.

Der 48-jährige Fahrer des Pendelbusses für Flughafen-Mitarbeiter wurde mit einem schweren Schock in ein Spital gebracht. Die Ermittler gingen von einem technischen Defekt oder einem Fahrfehler als Unglücksursache aus.

Der Shuttle-Bus war nach Polizeiangaben nach 8 Uhr fernab der Terminals aus zunächst ungeklärten Gründen vor der Haltestelle auf das Trottoir geraten. Dort riss er einen Licht- und Kameramast um und erfasste wartende Flughafenmitarbeiter.

Praktikantin stirbt

Eine Praktikantin und ein Mann wurden zwischen dem Bus und einem Mast eingeklemmt. Die Frau erlag noch am Unfallort ihren Verletzungen. Zwei Personen erlitten nach Polizeiangaben schwerste, drei weitere Personen leichtere Verletzungen. Die Verletzten sind allesamt Beschäftigte der Lufthansa.

Ein Polizeisprecher sagte, die Ermittlungen zur Unfallursache könnten noch einige Tage dauern. Das Fahrzeug werde von Fachleuten eingehend untersucht. Bislang könnten weder ein Fahrfehler noch ein technischer Defekt oder andere Ursachen ausgeschlossen werden.

Der Vorstand von Lufthansa-Cargo sprach den Angehörigen der Toten sein Beileid aus. "Wir sind alle zutiefst betroffen", sagte Unternehmenssprecher Michael Göntgens. Der Busbetreiber FRABUS wollte sich zu dem Unfall zunächst nicht äussern.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS