Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Cebu/Manila - Ein überfüllter Bus mit versagenden Bremsen ist auf den Philippinen in eine Betonwand gerast. Dabei kamen nach Polizeiangaben vom Sonntag mindestens 15 Menschen ums Leben, Dutzende wurden verletzt.
Nach Angaben der Polizei steuerte der Fahrer den Bus in eine Betonwand, nachdem die Bremsen versagt hatten. 48 der mehr als 60 Insassen wurden bei dem Unfall nahe der zentralphilippinischen Stadt Cebu verletzt. Zugelassen war der Bus nur für 53 Passagiere.
In Cebu waren erst im Juni 21 Menschen getötet worden, als ein Bus in eine tiefe Schlucht stürzte.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS