Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Der FC Winterthur korrigiert den Fehlstart in die Challenge-League nach dem 0:2 in Wil und siegt mit 3:1 gegen den FC Aarau.

Das Team von Ralf Loose gewann vor 3400 Zuschauern dank einer Leistungssteigerung nach der Pause. Nach dem Führungstor von Karim Gazzetta (64.) war es Davide Callà, der mit zwei sehenswerten Treffern in der 77. und 86. Minute für die Entscheidung sorgte. Callà ist ein waschechter Winterthurer, hat aber nur bei den Junioren beim FCW gespielt und kehrte nach vielen Jahren in der Super League (GC, St. Gallen, Basel) auf die Schützenwiese zurück.

Das Gäste-Team von Trainer Patrick Rahmen hat nach dem 0:2 in der Startrunde gegen Servette immer noch null Punkte auf dem Konto. Einziger Torschütze am Freitag war Almeida in der Nachspielzeit.

Telegramm

Winterthur - Aarau 3:1 (0:0) - 3400 Zuschauer. - SR Gut. - Tore: 64. Gazzetta 1:0. 77. Callà 2:0. 86. Callà 3:0. 93. Almeida 3:1. - Bemerkungen: 3. Lattenschuss von Peyretti (Aarau). 24. Lattenschuss von Frontino (Aarau).

Rangliste

Rangliste: 1. Rapperswil-Jona 1/3 (3:0). 2. Vaduz 1/3 (3:1). 3. Servette 1/3 (2:0). 3. Wil 1/3 (2:0). 5. Winterthur 2/3 (3:3). 6. Kriens 1/1 (1:1). 6. Lausanne-Sport 1/1 (1:1). 8. Chiasso 1/0 (1:3). 9. Schaffhausen 1/0 (0:3). 10. Aarau 2/0 (1:5).

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










Umfrage zu SWI swissinfo.ch

Online-Umfrage ausfüllen: Tastatur und eintippen close-up

Liebe Auslandschweizer, sagen Sie uns Ihre Meinung.

Meinungsumfrage

SDA-ATS