Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Bundespräsidentin Micheline Calmy-Rey hat die Münchner Sicherheitskonferenz für mehrere bilaterale Treffen genutzt. So kam sie mit dem georgischen Präsidenten Michail Saakaschwili und mit der EU-Aussenbeauftragten Catherine Ashton zusammen.

Weiter traf sich die Aussenministerin mit ihren Amtskollegen aus der Türkei, aus Serbien und aus Tschechien zu Gesprächen über bilaterale Themen, wie der Sprecher des Eidg. Departements für auswärtige Angelegenheiten, Adrian Sollberger, am Samstag auf Anfrage sagte. Einzelheiten nannte er nicht.

Calmy-Rey war am Freitagabend zur Sicherheitskonferenz eingetroffen. Am Samstagabend sollte sie wieder in die Schweiz fliegen.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










SDA-ATS