Navigation

Camenisch-Roman ist Lieblingsbuch des Buchhandels 23. April 2018

Mit seinem neuen Roman "Der letzte Schnee" hat der Bündner Autor Arno Camenisch die Herzen der Buchhändlerinnen und Buchhändler erobert. (Archivbild) Keystone/CHRISTIAN BEUTLER sda-ats
Dieser Inhalt wurde am 23. April 2018 - 08:49 publiziert
(Keystone-SDA)

Im Rahmen des heutigen Welttags des Buches haben Deutschschweizer Buchhändlerinnen und Buchhändler zum ersten Mal ihr aktuelles Lieblingsbuch gewählt: "Der letzte Schnee" von Arno Camenisch.

Der Roman hat es davor auf die Shortlist geschafft - zusammen mit "Patria" des Spaniers Fernando Aramburu, "Der Klügere lädt nach" und "Lied der Weite" der US-Amerikaner Castle Freeman und Kent Haruf sowie "Was man von hier aus sehen kann" der deutschen Schriftstellerin Mariana Leky. Nominiert werden konnten in deutscher Sprache publizierte Belletristik- und Sachbuch-Neuerscheinungen.

Zum Welttag des Buches werden in den Buchhandlungen weitere Lieblingsbücher präsentiert. Sowohl diejenigen der Angestellten wie auch jene von Kundinnen und Kunden, wie der Schweizer Buchhändler- und Verleger-Verband SBVV über die von ihm lancierte "Lieblingsbuch"-Aktion schreibt.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

Diesen Artikel teilen

Diskutieren Sie mit!

Mit einem SWI-Account erhalten Sie die Möglichkeit, Kommentare auf unserer Webseite sowie in der SWI plus App zu erfassen.

Login oder registrieren Sie sich hier.