Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Eishockey - Andreas Camenzind von den Rapperswil-Jona Lakers erleidet am Dienstagabend gegen Lausanne (5:8) eine schwere Hirnerschütterung. Der 31-jährige Verteidiger fällt für unbestimmte Zeit aus.
Camenzind war von Lausannes Colby Genoway in der 53. Minute in die Bande gecheckt worden, verlor das Bewusstsein und musste mit der Bahre vom Eis getragen werden. Bereits in der vergangenen Saison hatte der frühere Stürmer Verletzungspech bekundet: Wegen eines Anrisses des vorderen Kreuzbandes absolvierte er bloss 15 Partien.
Derweil gab der HC Davos bekannt, dass Peter Guggisberg (28) seinen Vertrag vorzeitig bis 2016 verlängerte. Der Ex-Langnauer war vor elf Jahren zum Rekordmeister gestossen, allerdings kam er in den letzten zwei Spielzeiten aufgrund schwerer Knieverletzungen nur noch auf 41 Partien. Der neue Kontrakt enthält eine Ausstiegsklausel, die es Guggisberg erlaubt, 2014 oder 2015 einen Klubwechsel vorzunehmen.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS