Navigation

Camorra-Boss Esposito in Luxusvilla in Neapel verhaftet

Dieser Inhalt wurde am 07. November 2009 - 19:56 publiziert
(Keystone-SDA)

Neapel - Ein seit sechs Jahren europaweit gesuchter Mafiaboss ist den Carabinieri in Neapel ins Netz gegangen. Luigi Esposito wurde von den Mafiajägern in einer Luxusvilla im Nobelviertel Posillipo aufgespürt, wie italienische Medien berichteten.
Der 49-jährige ist Boss des Clans "Nuvoletta" (Wölkchen) der neapolitanischen Mafia "Camorra". Er hat in Italien eine Haftstrafe von neun Jahren wegen Drogenhandels und der Mitgliedschaft in einer kriminellen Vereinigung abzusitzen.
Er wohnte bereits seit einiger Zeit unter falschem Namen in Posillipo. Nach Angaben der Ermittler hat er in den vergangenen sechs Jahren unter anderem einen Ferienclub auf Teneriffa eröffnet.
Der italienische Innenminister Roberto Maroni begrüsste die Festnahme als "weiteren wichtigen Fahndungserfolg". Esposito wurde vom italienischen Innenministerium auf der Liste der 30 gefährlichsten gesuchten Verbrecher geführt.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

Diesen Artikel teilen

Passwort ändern

Soll das Profil wirklich gelöscht werden?