Navigation

Sprunglinks

Hauptfunktionen

Cellist Andreas Fleck gewinnt Kulturpreis 2011 der AZ Medien

Der 42-jährige Cellist und Musikmanager Andreas Fleck erhält den mit 25'000 Franken dotierten Kulturpreis 2011 der AZ Medien Gruppe. Der in Zürich lebende Musiker ist seit 2001 künstlerischer Leiter des von ihm mitbegründeten Boswiler Sommers.

Die Jury würdigte Fleck vor allem als Erneuerer, Ideengeber und Vermittler, wie die AZ Medien am Montag mitteilten. Er habe 2009 als Nachfolge des Aargauer Kammerorchesters das "Chamber Aartists Orchestra (Chaarts)" gegründet.

Dieses lade für jeden Programmblock hervorragende Solisten ein, welche auch die einzelnen Werke leiten würden. Chaarts habe sich mit diesem vielversprechenden Konzept innert kürzester Zeit seinen Platz im Schweizer Konzertkalender erobert.

Der im bayrischen Augsburg geborene Fleck klage weder über das Orchestersterben noch über fehlende Sicherheit als Musiker. Vielmehr ergreife er die Initiative und suche Wege, um auch junge Leute für klassische Musik zu begeistern.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.