Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Ein Dieb in Australien setzt sich mit einer Flasche Champagner selber ausser Gefecht. (Symbolbild)

KEYSTONE/PATRICK B. KRAEMER

(sda-ats)

In Australien ist einem Einbrecher seine Vorliebe für Champagner zum Verhängnis geworden. Als er auf einem Diebeszug in einem Haus eine Flasche entdeckte, trank der 36-Jährige gleich in der Wohnung ein paar Gläser und legte sich dann zum Schlafen ins Bett.

Dort wurde er von der Eigentümerin entdeckt, die nur noch die Polizei rufen musste, wie die Sicherheitskräfte der südwestaustralischen Stadt Esperance am Dienstag mitteilten.

Polizeisprecher Richard Moore sagte: "Ich weiss nicht, wie teuer der Champagner war. Aber er muss ziemlich stark gewesen sein." Der Mann wurde zum Ausnüchtern ins Krankenhaus gebracht. Wegen des Einbruchs soll dem 36-Jährigen nun der Prozess gemacht werden.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS