Navigation

Charlie-Chaplin-Museum soll 2012 seine Tore öffnen

Dieser Inhalt wurde am 23. November 2009 - 14:36 publiziert
(Keystone-SDA)

Corsier-sur-Vevey (VD) - Das Museum "Chaplin's World" in Corsier-sur-Vevey (VD) nimmt immer deutlichere Konturen an: Es sind detaillierte Pläne für das 2002 lancierte Projekt vorgestellt worden. Wenn alles gut geht, öffnet die museale Gedenkstätte 2012.
Die Verzögerungen, die vor allem durch die Einsprachen eines Anwohners entstanden waren, haben es erlaubt, das Konzept zu vertiefen. Das sagte Yves Meylan, einer der Initianten des Museums, vor den Medien. Eine Baubewilligung wird Anfang 2010 erwartet.
Der Investitionsplan sieht die Renovation von Chaplins früherem Wohnhaus Manoir-de-Ban als Ausstellungsraum über das Leben des berühmten Clowns vor. In den Bauernhof auf dem Anwesen zieht ein Billetschalter und ein Restaurant. Ein Neubau soll dem filmischen Schaffen Chaplins gewidmet sein.
Ungefähr 50 Millionen müssen investiert werden. Mit Nestlé Suisse hat das Projekt einen starken Partner an seiner Seite. Der Sponsor will "vertrauensvoll, aber konsequent" mitwirken, sagte Nestlé-Chef Roland Décorvet an der Medienkonferenz.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

Diesen Artikel teilen

Passwort ändern

Soll das Profil wirklich gelöscht werden?