Navigation

Charlie Chaplin muss ohne Spazierstock auskommen

Dieser Inhalt wurde am 28. April 2010 - 11:58 publiziert
(Keystone-SDA)

Vevey VD - Unbekannte haben der Charlie-Chaplin-Statue in Vevey VD den Spazierstock gestohlen. Die Stadt hat angekündigt, den fehlenden Stock zu ersetzen. Die Bronzestatue erinnert an den Künstler, der seine letzten 25 Jahre in Corsier-sur-Vevey verbracht hatte.
Der Spazierstock ist vor über einer Woche verschwunden. Dies bestätigte Gérard Amoos von der Stadtverwaltung Veveys. Die Westschweizer Tageszeitung "24 heures" berichtete darüber.
Nicht zum ersten Mal muss die Chaplin-Statue eine Zeit lang ohne Spazierstock auskommen: Dieser war 1989 schon einmal entwendet worden. Der Stock war jedoch von einem Taucher im See wieder gefunden und seinem bronzenen Besitzer zurückgegeben worden.
Die Statue zeigt Chaplin in einer seiner bekanntesten Rollen - als verarmter Landstreicher mit übergrossen Hosen und einer Melone auf dem Kopf.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

Diesen Artikel teilen

Passwort ändern

Soll das Profil wirklich gelöscht werden?