Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Die männliche Hauptrolle in der Bestseller-Verfilmung "50 Shades of Grey" wird offenbar neu besetzt. Der bislang für die Rolle vorgesehene britische Schauspieler Charlie Hunnam (33, "Sons of Anarchy") habe sich mit den Machern des Films darauf geeinigt.

Das berichtete das US-Branchenblatt "Hollywood Reporter" am Samstag unter Berufung auf eine Mitteilung des Studios Universal Pictures. Als Grund wurden TV-Termine genannt, die es dem Schauspieler nicht erlaubten, sich auf seine Rolle vorzubereiten.

Das Branchenblatt liess unter Berufung auf eigene Quellen, die aber nicht genannt wurden, Spekulationen aufkeimen, dass Hunnam angesichts der immensen Aufmerksamkeit, die das Filmprojekt habe, vielmehr kalte Füsse bekommen habe.

Der Brite sollte in der Verfilmung der Bestseller-Trilogie von E.L. James den smarten und reichen Geschäftsmann Christian Grey spielen, der eine Affäre mit einer jungen Studentin beginnt. Anfang September war bekanntgeworden, dass Hunnam die männliche und die US-Schauspielerin Dakota Johnson die weibliche Hauptrolle spielen sollten, der Film soll im Sommer 2014 anlaufen.

Die Autorin richtete indes an Hunnam eine Nachricht via Kurznachrichtendienst Twitter: "Ich wünsche Charlie alles Gute."

SDA-ATS