Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Der bisherige Chef der ukrainischen Nationalgarde, Stepan Poltorak, ist am Dienstag mit überwältigender Mehrheit vom Parlament in Kiew als neuer Verteidigungsminister bestätigt worden. Er erhielt 245 Ja-Stimmen und nur eine Gegenstimme.

Präsident Petro Poroschenko hatte den 49-Jährigen nach der Entlassung des bisherigen Verteidigungsministers Waleri Geletej am Montag nominiert.

Poltorak ist der vierte ukrainische Verteidigungsminister seit der Krim-Annexion durch Russland im März. Geletej musste nach nur drei Monaten im Amt gehen. Ihm wurde vor allem angelastet, dass Ende August bei schweren Kämpfen nahe der Grenze zu Russland mehr als hundert Soldaten von prorussischen Separatisten getötet wurden. Die Einheiten waren in eine Falle geraten und hatten tagelang keine Verstärkung erhalten.

Anfang September war eine Waffenruhe im Osten der Ukraine vereinbart worden, doch gibt es weiterhin praktisch täglich Kämpfe zwischen den Regierungstruppen und prorussischen Separatisten. Für Freitag ist ein Treffen Poroschenkos mit dem russischen Präsidenten Wladimir Putin im italienischen Mailand geplant.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.









The citizens' meeting

The citizens' meeting

1968 in der Schweiz

SDA-ATS