Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Vertreter der China Construction Bank (CCB) bei einem Medientermin in Zürich: Im Herbst 2015 erhielt die CCB als einzige chinesische Bank eine Schweizer Banklizenz, mit der sie als Handelszentrum für die chinesische Währung Renminbi tätig werden kann.

KEYSTONE/ALEXANDRA WEY

(sda-ats)

Chinesische Firmen sollen künftig direkt Kapital an der Schweizer Börse aufnehmen können. Die Schweizer Niederlassung der China Construction Bank (CCB) strebt eine Teilnehmerschaft bei SIX Swiss Exchange an.

Dies geht aus einer Mitteilung der Finanzinfrastrukturanbieterin SIX Securities Services vom Dienstag hervor. SIX Securities Services unterstütze die CCB bei der Bereitstellung von Finanzprodukten für die Schweizer Finanzindustrie.

Den Angaben zu Folge wird die Schweizer Niederlassung der CCB demnächst auch sogenannte Repo-Geschäfte auf der neuen Plattform der SIX tätigen. Damit kann sich die CCB künftig mit Liquidität der Schweizerischen Nationalbank (SNB) versorgen. Bereits heute wickelt die CCB zudem ihre Zahlungen in Franken und Euro über die Infrastruktur der SIX ab.

Die China Construction Bank ist die zweitgrösste Bank Chinas und hat eine wichtige Funktion bei der Internationalisierung der Währung Renminbi. Als erste chinesische Bank eröffnete sie im Januar in Zürich eine Filiale.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS