Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Der Chinese war mit sehr viel Bargeld unterwegs. (Symbolbild)

KEYSTONE/AP/UDO WEITZ

(sda-ats)

Die italienische Polizei hat in der Nacht auf Samstag auf der Autobahn Udine-Tarvis einen in Rom lebenden Chinesen mit 670'000 Euro in bar erwischt. Der Mann wollte mit seinem Auto über Österreich nach Ungarn fahren.

Bei der Kontrolle des Fahrzeugs fanden die Polizisten in Verstecken unter den Autositzen 12'600 50-Euro-Bahnknoten und 2000 20-Euro-Scheine. Der Chinese wurde wegen versuchter Bestechung angezeigt. Er hatte den Polizisten 100'000 Euro angeboten, um weiterfahren zu dürfen.

Das Bargeld und das Auto wurden konfisziert. Bei dem Beschuldigten handelt es sich um den Eigentümer einer Gesellschaft, die der Justiz bereits wegen Handels mit geklonten Produkten bekannt war.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS