Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Snowboard - Beim Weltcup-Auftakt in Cardrona (Neus) erreichen die Schweizer Snowboarder in der Halfpipe gleich den ersten Podestplatz. Christian Haller wird Dritter.
Haller zeigte in seinem Run drei Tricks mit Dreifach-Rotationen (1080) und schaffte zum zweiten Mal im Weltcup den Sprung unter die ersten drei. Damit erreichte er in seinem ersten Contest nach einer langen Sommerpause das Ziel.
Weltmeister Iouri Podladtchikov, der wie Haller für die Olympischen Spiele im kommenden Februar in Sotschi gesetzt ist, scheiterte knapp im Halbfinal und wurde lediglich 13. Einen Rang dahinter klassierte sich der 17-jährige David Hablützel, der sich mit Lucien Koch und Jan Scherrer um die restlichen zwei Startplätze in Sotschi streitet. Den Sieg sicherte sich der erst 14-jährige Japaner Ayumu Hirano vor seinem Landsmann Taku Hiraoka. Die beiden hoben sich von der Konkurrenz deutlich ab.
Bei den Frauen standen mit Nadja Purtschert und Ursina Haller zwei Schweizerinnen im Final der besten zwölf; sie mussten sich allerdings mit den letzten beiden Plätzen begnügen. In der Qualifikation hatte Purtschert noch mit der dritthöchsten Punktzahl überzeugt, weshalb der 11. Rang ärgerlich war. Die beste Leistung gelang der routinierten Amerikanerin Kelly Clark, der Olympiasiegerin von 2002 und Olympia-Dritten von 2010.

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

SDA-ATS