Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Snowboard - Die Schweizer Halfpipe-Spezialisten trumpften beim TTR-Contest in Davos gross auf.
Christian Haller (21) feierte in der höchsten Kategorie der Industrie-Tour den ersten Pipe-Erfolg seiner Snowboard-Karriere. Zwölf Tage vor dem WM-Start präsentierte er sich in Topform.
Hinter dem Bündner folgten mit Vorjahressieger Iouri Podladtchikov und dem erst 16-jährigen B-Kader-Rider Jan Scherrer weitere Vertreter der brillanten Swiss-Snowboard-Equipe. Seit Einführung der TTR-Weltrangliste vor fünf Jahren haben die Schweizer kein besseres Ergebnis erreicht als bei der diesjährigen "O'Neill Evolution" am Bolgen.
Haller verdrängte Favorit und Teamleader Podladtchikov erst im letzten von drei Final-Runs. Im Lauf zuvor hatte der 21-Jährige bei einem Sturz auf den Halfpipe-Rand einen Brettbruch erlitten und musste im entscheidenden Durchgang auf neues Material setzen. Seine technisch perfekten Tricks und gute Flughöhe bewerteten die sechs Richter mit 0,25 Punkten höher als jene Podladtchikovs.
Beim mit 125 000 Dollar dotierten Wettkampf der Sechs-Sterne-Klasse mussten die Fahrer die Grenzen ausloten. Podladtchikov zeigte dem Publikum gar einen Double McTwist 1260 (zwei Saltos mit 1,5 Schrauben). Ausser ihm beherrscht auf Contest-Niveau nur der US-Doppel-Olympiasieger Shaun White diesen Trick.
Bei den Frauen flog Kelly Clark in einer eigenen Kategorie. Die Olympiasiegerin von 2002 dominierte den Wettbewerb von A bis Z. Die zweitklassierte Slowenin büsste auf das US-Girl über zwölf Punkte ein. Ursina Haller, 2010 noch topklassiert, zeigte drei mässige Runs und erreichte Platz 4. Nadja Purtschert bestätigte ihre Fortschritte und schob sich auf Rang 6. Besser war die 21-jährige WM-Teilnehmerin zuvor auf der TTR-Tour nie platziert.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS