Navigation

Citigroup schreibt Verlust von über 3 Milliarden Dollar

Dieser Inhalt wurde am 15. Oktober 2009 - 15:21 publiziert
(Keystone-SDA)

New York - Die zu den grössten Verlierern der Finanzkrise gehörende US-Bank Citigroup ist im dritten Quartal erneut tief in die roten Zahlen gestürzt. Nach nur einem Quartal im Plus verbuchte der Finanzkonzern wieder einen Verlust von 3,2 Mrd. Dollar, wie die Bank mitteilte.
Das Minus fiel damit weit höher aus als von Experten erwartet. Die Aktie reagierte im vorbörslichen US-Handel mit deutlichen Verlusten. Ein Jahr zuvor hatte der vergleichbare Verlust 2,9 Mrd. Dollar betragen. Im zweiten Quartal des laufenden Jahres hatte es die Bank nur dank eines milliardenschweren Anteilsverkaufs erstmals seit langem wieder in die schwarzen Zahlen geschafft.
Die Citigroup hängt infolge der Finanzkrise weiter massiv am Tropf der US-Regierung. Im Gegenzug für milliardenschwere Hilfen ist der Staat inzwischen mit rund einem Drittel an der Bank beteiligt.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

Diesen Artikel teilen

Passwort ändern

Soll das Profil wirklich gelöscht werden?