Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Die britische Band Coldplay will mit ihrem Auftritt beim Super Bowl in Erinnerung bleiben. "Wir haben alle bisherigen Halbzeitshows gesehen und die meisten waren fantastisch. Wir feiern diese Shows und hoffen, genauso einen unvergesslichen Auftritt hinzulegen".

Das sagte Frontmann Chris Martin am Donnerstag auf einer Pressekonferenz in Santa Clara. Dort findet in der Nacht zum Montag das 50. Finale der American-Football-Profiliga NFL statt.

Die Rockband bekommt bei ihrem Halbzeitauftritt Unterstützung von Superstar Beyoncé, die bereits vor drei Jahren auf der Super-Bowl-Bühne stand, und einem Überraschungsgast. US-Medien vermuten dahinter R&B-Sänger Bruno Mars. Lady Gaga wird vor dem Spiel zwischen den Denver Broncos und den Carolina Panthers die amerikanische Nationalhymne singen.

Auf die Frage, welche Songs die Briten bei ihrer 15-minütigen Show performen wollen, antwortete Martin lachend: "Wir werden all unsere Nummer-Eins-Hits spielen und überlegen uns, wie wir die restlichen zehn Minuten füllen." Die Band hatte in den USA lediglich eine Nummer-Eins-Single ("Viva La Vida").

Der Super Bowl ist ein Grossereignis im US-Fernsehen, das jährlich mehr als 100 Millionen Zuschauer allein in den USA vor die Bildschirme lockt. Im vergangenen Jahr trat Katy Perry in der Pause auf. Auch Stars wie die Red Hot Chili Peppers, Madonna, Justin Timberlake und die Rolling Stones sorgten schon einmal beim Football-Endspiel für Furore.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










SDA-ATS