Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Dario Cologna beendet die 2. Etappe der Tour de Ski in Oberstdorf (De) im 6. Rang. Der Sieg im Verfolgungsrennen über 15 km klassisch geht an den neuen Leader Petter Northug.

Northug schlängelte sich in der Abfahrt vom Burgstallsteig ins Ziel geschickt an seinen verbliebenen Kontrahenten vorbei und spielte auf der kurzen Schlussgeraden seine gefürchtete Sprintstärke aus. Der 28-Jährige feierte so bereits seinen zwölften Etappensieg im Rahmen der Tour de Ski, womit er die Führung in dieser Statistik-Sparte weiter ausbaute. Er hat nun sieben Tour-Tagessiege mehr auf dem Konto als Dario Cologna und Lukas Bauer, die die Gesamtwertung im Gegensatz zu Northug allerdings schon für sich entscheiden konnten.

Auf die weiteren Plätze hinter Northug sprinteten im Allgäu der Kanadier Alex Harvey und der Schwede Calle Halfvarsson, der sich am Samstag im Prolog nur von Cologna hatte bezwingen lassen müssen. Der Münstertaler nimmt die Reise in seine Heimat nach Tschierv, wo am Dienstag ein Skating-Sprint auf dem Programm steht, als Sechster in Angriff.

Cologna, der mit zehn Sekunden Vorsprung zum Handicap-Rennen gestartet war, musste während der letzten Abfahrt etwas abreissen lassen und büsste 2,3 Sekunden auf Northug ein. Weil der Norweger für den Etappensieg eine Zeitbonifikation erhielt, liegt der Schweizer in der Gesamtwertung 17,3 Sekunden hinter dem neunfachen Weltmeister. Mit dem Startwochenende darf Cologna aber trotz des verpassten zweiten Sieges vollauf zufrieden sein, erbrachte er doch den Nachweis, dass ihm der Formaufbau im Hinblick auf das erste Saison-Highlight gelungen ist.

Erwartungsgemäss kam es an der Spitze schon früh zu einem Zusammenschluss einer grösseren Gruppe. Cologna hatte schon unmittelbar nach seinem Triumph zum Tour-Auftakt gesagt, er werde keinen Alleingang anstreben, um mit Blick auf die weiteren harten Etappen nicht unnötig Kräfte liegen zu lassen. Nach der ersten von sechs Runden liefen Halfvarsson und Northug zu Cologna auf, nach etwas weniger als einem Drittel der Renndistanz hatte der Weltcup-Leader Martin Johnsrud Sundby die ersten Verfolger an das Trio herangeführt.

In dieser Verfolgergruppe hielt sich auch Toni Livers auf. Der Davoser zeigte erneut eine starke Leistung und schien zwischenzeitlich gar an der Spitze auf. Am Ende resultierte für ihn in der von ihm nicht bevorzugten klassischen Technik der 18. Rang. Ebenfalls wiederum in die Punkteränge lief Curdin Perl, der als 28. seine Startposition halten konnte. Jonas Baumann, am Samstag im Prolog starker Achter, fiel derweil auf Platz 39 zurück.

Oberstdorf (De). Tour de Ski. Männer. 2. Etappe. 15 km klassisch (Verfolgung): 1. Petter Northug (No) 42:01,2. 2. Alex Harvey (Ka) 0,6 Sekunden zurück. 3. Calle Halfvarsson (Sd) 0,8. 4. Niklas Dyrhaug (No) 2,0. 5. Alexej Poltoranin (Kas) 2,1. 6. Dario Cologna (Sz) 2,3. 7. Francesco De Fabiani (It) 3,4. 8. Martin Johnsrud Sundby (No) 3,8. Ferner die weiteren Schweizer: 18. Toni Livers 26,3. 28. Curdin Perl 1:16,0. 39. Jonas Baumann 1:43,7. 56. Ueli Schnider 2:50,8. 68. Erwan Käser 4:04,7. 69. Jöri Kindschi 4:06,1. 78. Gianluca Cologna 5:04,0. 84. Roman Furger 5:33,1. - In der Gesamtwertung liegt Dario Cologna nach zwei Etappen 17,3 Sekunden hinter Leader Petter Northug.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










SDA-ATS