Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Microsoft hat vor einem neuen Trojaner gewarnt, der Nutzerprofile von Facebook kapert und selbstständig agieren kann. Die Schadsoftware tarne sich als Erweiterung für die Browser Chrome und Firefox, teilte das Unternehmen am Wochenende in einem Blogeintrag mit.

Nach der Installation übernehme sie quasi die Kontrolle über das jeweilige Profil. Auf infizierten Systemen suche der Trojaner nach dem Facebook-Profil des Nutzers und könne dort zahlreiche Schritte ausführen, zum Beispiel Freunde zu Gruppen einladen, Beiträge posten, teilen, mit Freunden chatten und Seiten "liken".

Die Sicherheitsexperten von Microsoft haben den Trojaner in Brasilien entdeckt, die Software könne aber schnell verändert und an andere Sprachräume angepasst werden.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS