Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Der Aluminiumhersteller Constellium hat einen Milliardenauftrag vom Flugzeughersteller Airbus bekanntgegeben. Davon profitiert auch das Werk in Siders VS.

Das mehrjährige Abkommen mit der Airbus-Mutter EADS habe ein Volumen von rund 2 Mrd. Dollar, teilte Constellium am Donnerstag mit. Das Unternehmen werde künftig Aluminiumteile für alle Flugzeugprogramme liefern. Seit 2010 besteht bereits eine Partnerschaft für die Einführung neuer Technologien beim Bau des neuen Higtech-Fliegers A350 XWB.

Bereits bei der vergangenen Air-Show in Le Bourget hatten Experten nach den Kohlenstofffaserverbundwerkstoffen (CFK) eine Renaissance des Aluminiums im Flugzeugbau dank neuer und günstigerer Legierungen vorhergesagt. Airbus wollte seine künftige Produktionsausrichtung bei einer Informationsveranstaltung für Fachjournalisten in Toulouse bekanntgeben.

Die Bauteile für die Airbusflugzeuge will Constellium künftig neben Siders in seinen Werken in Ravenswood (USA) und Issoire (Frankreich) herstellen. Siders ist eine Produktionsstätte für Grossprofile. Es handelt sich um die ehemalige Alcan Aluminium Valais mit rund 950 Mitarbeitenden in Siders und in den Giessereien in Chippis und Steg.

Constellium ist einer der führenden Aluminiumhersteller und ging aus Alcan Engineered Products hevor. Der Hauptsitz des Konzerns ist in Paris. Neben Apollo Management ist Rio Tinto einer der Hauptanteilseigner.

SDA-ATS