Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Heute Abend um 18.30 Uhr wird das wegen Regens abgebrochene Super-League-Spiel der 2. Runde zwischen Lugano und St. Gallen nachgeholt. Wetterprognose: Sonnig und 26 Grad.

Am Samstag, 29. Juli, musste Schiedsrichter Sascha Amhof, der auch für die Wiederholung aufgeboten ist, das Spiel beim Stand von 1:0 für Lugano abbrechen. Nach schweren Regenfällen stand der Rasen im Cornaredo unter Wasser. Ans Weiterspielen war nicht zu denken.

Die St. Galler bekommen also die Chance, es schon in der ersten Halbzeit besser zu machen als damals. Sie bekommen ebenfalls die Chancen auf einen vorteilhafteren Auftritt als zuletzt bei der 0:2-Heimniederlage gegen Luzern. "Vielleicht hat ein wenig die Frische gefehlt. Vielleicht hätte ich den einen oder anderen Spieler pausieren lassen sollen", sagte Trainer Giorgio Contini. Jetzt verlangt er von seinen Leuten, dass sie wieder "Gesicht zeigen und dominant auftreten".

Die Luganesi unter Trainer Pierluigi Tami haben zuletzt mit dem 3:2-Sieg in Lausanne in die Meisterschaft hineingefunden. Um die drei Punkte sicherzustellen, mussten sie dreimal in Führung gehen.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS