Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Jorge Sampaoli und Chile gehen getrennte Wege. Der Argentinier und der Verband des Copa-America-Siegers trennen sich in gegenseitigem Einvernehmen.

Sampaoli hatte den Anden-Staat im vergangenen Jahr zum ersten Sieg bei der Copa America geführt. Er war danach auch für die Ehrung zum besten Trainer des Jahres im Rahmen der FIFA-Gala nominiert, die schliesslich Barcelona-Trainer Luis Enrique gewann.

In den vergangenen Wochen überwarf sich Sampaoli aber mit dem chilenischen Verband. Der 55-Jährige ärgerte sich über die Veröffentlichung von Vertragsdetails sowie Spekulationen, er hinterziehe Steuern. Er fühle sich in Chile nicht länger respektiert, liess der Coach verlauten. Sampaoli arbeitete seit Dezember 2012 als chilenischer Teamchef.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


Wahlen Schweiz 2019

Vier Personen an einem Gerät auf dem Fitness-Parcours im Wald

Schweizer Parlamentswahlen 2019: Sorge ums Klima stösst Grüne in die Favoritenrolle.
> Mehr erfahren.

Wahlen Schweiz 2019

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










SDA-ATS