Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Die beiden Premier-League-Klubs Southampton und Newcastle blamieren sich im englischen Ligapokal. Beide Teams müssen gegen Unterklassige die Segel streichen.

Der FC Southampton, dem der frühere Schweizer Eishockey-Nationaltrainer Ralph Krueger als Präsident vorsteht, erlitt gegen den Zweitligisten Wolverhampton Wanderers einen 0:2-Schiffsbruch. Den "Wolves", dem aktuell Dritten der Championship, konnte das ersatzgeschwächte Southampton nur in der ersten Halbzeit Paroli bieten. Im zweiten Durchgang sorgten Danny Batth (67.) und Ivan Cavaleiro (87.) für die Entscheidung zu Gunsten des Unterklassigen.

Neben Southampton blamierte sich mit Newcastle United ein weiterer Premier-League-Klub gegen einen unterklassigen Gegner. Newcastle unterlag ebenfalls vor heimischer Kulisse dem Zweitligisten Nottingham Forest mit 2:3 nach Verlängerung. Die beiden Klubs werden sich damit trösten können, dass der Ligapokal in England kein grosses Ansehen geniesst.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS