Navigation

CVP will Seniorinnen und Senioren höheren Stellenwert geben

Dieser Inhalt wurde am 19. November 2009 - 12:51 publiziert
(Keystone-SDA)

Baden AG - Die CVP Schweiz will ihre Seniorinnen und Senioren als eigenständige Kraft in der Schweizer Politik etablieren. Die regionalen Vereinigungen der CVP-Senioren sind in Baden AG unter ein nationales Dach mit dem Namen CVP 60+ gestellt worden.
Bei der Gründungsversammlung traten der Aargauer CVP-Landammann Roland Brogli sowie der Walliser Nationalrat und Präsident der CVP Schweiz Christophe Darbellay ans Rednerpult. Danach wurden die Statuten, das Präsidium und der Vorstand geregelt.
Zum Abschluss referierte Dr. Erwin Teufel, der ehemalige Ministerpräsident des deutschen Bundeslandes Baden-Württemberg, über Politik aus christlicher Verantwortung.
Die CVP 60+ soll weitere kantonale Vereinigungen gründen und sich als politische Kraft der CVP etablieren. Zudem soll die Vereinigung die Parteigremien sowie die CVP-Politiker beraten.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

Diesen Artikel teilen

Passwort ändern

Soll das Profil wirklich gelöscht werden?