Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Beim Brand eines Mehrfamilienhauses in Reiden LU ist starker Rauch aus dem Dachstock gedrungen

Luzerner Polizei

(sda-ats)

In Reiden ist am Mittwochmittag der Dachstock eines Mehrfamilienhauses ausgebrannt. Verletzt wurde niemand. Die Brandursache ist noch unbekannt.

Wie die Luzerner Polizei mitteilte, ist der Brand kurz nach 12.20 Uhr gemeldet worden. Als die Feuerwehr Wiggertal eintraf, drang dichter Rauch aus dem Dachstock. Mit Unterstützung der Feuerwehr Zofingen konnte sie den Brand löschen. Insgesamt waren rund 80 Feuerwehrleute vor Ort.

Verletzt wurde beim Brand niemand. Die Bewohner der drei Wohnungen hätten sich nicht im Gebäude befunden, als der Brand ausgebrochen sei, teilte die Luzerner Polizei mit.

Der Sachschaden wird in der Mitteilung als "erheblich" bezeichnet. Er könne noch nicht beziffert werden. Der gesamte Dachstock sei aber ausgebrannt.

Die Brandursache ist Gegenstand der laufenden Ermittlungen.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










Umfrage zu SWI swissinfo.ch

Online-Umfrage ausfüllen: Tastatur und eintippen close-up

Liebe Auslandschweizer, sagen Sie uns Ihre Meinung.

Meinungsumfrage

SDA-ATS