Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Handball - Kriens-Luzern hat in der zweitletzten Runde der NLA-Finalrunde im Kampf um den Einzug in den Playoff-Final einen herben Dämpfer erlitten. Das Team von Torben Winther unterlag Bern Muri daheim 25:33.
Damit bleibt Kriens-Luzern einen Punkt hinter Pfadi Winterthur auf dem 3. Tabellenplatz; die Winterthurer hatten sich am Mittwoch zu Hause gegen St. Otmar St. Gallen 26:25 durchgesetzt. Die Innerschweizer spielen am Sonntag noch bei Titelverteidiger und Leader Kadetten Schaffhausen, Pfadi tritt auswärts gegen den BSV Bern Muri an. Nach zwölf Minuten lag Kriens-Luzern bereits 3:8 zurück, worauf die Gastgeber nie mehr näher als bis auf vier Tore herankamen.
Die schon lange für den Playoff-Final qualifizierten Kadetten erlitten auswärts gegen Wacker Thun mit 29:37 die zweite Niederlage in der laufenden NLA-Saison.
Nationalliga A, Finalrunde: Wacker Thun - Kadetten Schaffhausen 37:29 (18:15). Kriens-Luzern - BSV Bern Muri 25:33 (10:16). - Rangliste (je 31 Spiele): 1. Kadetten Schaffhausen 56. 2. Pfadi Winterthur 44. 3. Kriens-Luzern 43. 4. Wacker Thun 37. 5. BSV Bern Muri 29 (939:928). 6. St. Otmar St. Gallen 29 (904:913).

Neuer Inhalt

Horizontal Line


swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










SDA-ATS