Navigation

Sprunglinks

Hauptfunktionen

Dallas und Atlanta schaffen Überraschung

Basketball - Die Dallas Mavericks haben zum Auftakt der Viertelfinal-Serie in den NBA-Playoffs gegen die Los Angeles Lakers einen Auswärtssieg gelandet. Das Team mit dem Deutschen Dirk Nowitzki siegte 96:94.
Die Texaner drehten das spannende und phasenweise spektakuläre im Staples Center in Los Angeles in der Schlussminute. Knapp eine Minute vor dem Ende lagen die Mavericks 91:94 zurück, ehe Nowitzki vier Punkte in Serie markierte. Danach leistete sich der Spanier Pau Gasol den letztlich wohl entscheidenden Ballverlust, worauf Jason Kidd mit einem Freiwurf auf 96:94 für die Gäste erhöhte. Kobe Bryant, mit 36 Punkten der erfolgreichste Werfer des Abends, bot sich mit der Schlusssirene noch einmal die Chance zur Wende, der Dreipunktewurf des Guards der Lakers verfehlte das Ziel jedoch knapp.
Ebenfalls zu einem Auswärtssieg kamen die Atlanta Hawks. Die Franchise aus Georgia bezwang die favorisierten Chicago Bulls, mit 62 Siegen das beste Team der Qualifikation, 103:95. Zum Matchwinner für die Gäste avancierte Joe Johnson, der 34 Punkte verbuchte. Atlanta, das zum Auftakt die Orlando Magic ausgeschaltet hatte, führt in der Serie 1:0.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.