Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Damien Brunner hilft New Jersey mit seinem ersten Saisontor zum Punktgewinn gegen Dallas. Der Zürcher wird nach der 2:3-Niederlage nach Penaltyschiessen zum besten Spieler der Partie gewählt.

Brunner traf in der 49. Minute zum 2:2-Ausgleich für die Gastgeber, für welche im Penaltyschiessen kein Spieler traf. Insgesamt kam der Schweizer Internationale in der Nacht auf Samstag auf 19:14 Minuten Einsatzzeit und eine Plus-1-Bilanz.

Die Vancouver Canucks unterlagen auswärts den Colorado Avalanche (ohne Goalie Reto Berra/Ersatz) gleich mit 3:7. Grosse Mühe bekundete an diesem Abend auch Verteidiger Luca Sbisa, der nach gut 16 Minuten Einsatzzeit eine Minus-5-Bilanz aufwies. Ebenfalls gut 16 Minuten spielte Yannick Weber (Minus-2-Bilanz).

NHL. Die Resultate der Partien mit Schweizer Beteiligung:

New Jersey Devils (mit Brunner/Tor zum 2:2) - Dallas Stars 2:3 n.P. Colorado Avalanche (ohne Berra/Ersatz) - Vancouver Canucks (mit Sbisa und Weber) 7:3.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










SDA-ATS