Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Die Züge der Dampfbahn Furka-Bergstrecke (DFB) starten am 23. Juni plangemäss in die neue Saison. Die im vergangenen Herbst durch Hangrutsche und Murgänge verursachten Verwüstungen an der Strecke können bis dahin beseitigt werden, wie die DFB am Montag mitteilte.

Dieser Kraftakt werde dank des Einsatzes von Freiwilligen gelingen, hiess es. Die DFB bezifferte die erlittenen Unwetterschäden auf 800'000 Franken. Nach Abzug der Fronarbeit belaufen sich die Fremdkosten auf 500'000 Franken.

Wegen der Unwetterschäden war die rechtzeitige Betriebsaufnahme ungewiss. Hinzu kamen ungewöhnlich grosse Schneemengen, welche die Bauarbeiten erschwerten. Die DFB betreibt die Furka-Bergstrecke zwischen Oberwald VS und Realp UR, das einstige Kernstück der Glacier-Express-Linie, mit historischen Dampflokomotiven und Wagen.

SDA-ATS