Navigation

Sprunglinks

Hauptfunktionen

Daniel Fässler (CVP) als Innerrhoder Nationalrat bestätigt

Der 55-jährige Rechtsanwalt Daniel Fässler (CVP) ist in Appenzell Innerrhoden erneut in den Nationalrat gewählt worden. Er holte 3121 Stimmen. Der Kandidat der Sozialdemokraten, Martin Pfister, hatte keine Chance.

Für den 61-jährigen SP-Kandidaten Pfister legten 739 Innerrhoderinnen und Innerrhoder ein. Die Wahlbeteiligung lag bei 36,7 Prozent. Pfister hatte schon vor vier Jahren erfolglos versucht, den CVP-Sitz zu erobern. Damals noch für die "Gruppe für Innerrhoden".

Daniel Fässler löste vor vier Jahren im Nationalrat seinen Parteikollegen Arthur Loepfe ab, der nach zwölf Jahren zurücktrat. Appenzell Innerrhoden hat einen Sitz im Nationalrat.

Der Innerrhoder Sitz im Ständerat für die neue Legislatur war bereits am 26. April von der Landsgemeinde bestellt worden. Der amtierende Ständerat Ivo Bischofberger (57) von der CVP wurde wieder gewählt.

Schlagworte

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.