Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Der Walliser Daniel Yule gewinnt in Chamonix auch den zweiten Europacup-Slalom. Nach dem Erfolg vom Freitag siegt er am Samstag mit knapp sechs Zehnteln Vorsprung auf den Briten Dave Ryding.

Wie bereits im ersten Rennen legte Daniel Yule eine Bestzeit im ersten Lauf vor. Der 21-Jährige Unterwalliser, der sich als einziger Schweizer Slalom-Fahrer bereits sein Ticket für die WM in Beaver Creek gesichert hat, schuf sich eine stattliche Reserve: Gleich um 81 Hundertstelsekunden liess er seinen zweitplatzierten Teamkollegen Reto Schmidiger hinter sich.

Diesen Vorsprung liess sich Yule nicht mehr nehmen. Souverän verteidigte er die Spitzenposition, womit er seinen dritten Europacupsieg einfuhr. Den ersten Erfolg hatte Yule im Dezember 2013 in Vemdalen in Schweden errungen. Er rückte dank seinen Siegen von Chamonix in der Slalom-Wertung des Europacups, die er letzten Winter gewann, auf Platz 2 vor.

Der Nidwaldner Reto Schmidiger fiel im zweiten Durchgang zwei Ränge zurück und verpasste einen Podestplatz um einen Zehntel, als Vierter erreichte er dennoch eine respektable Platzierung. Schmidiger war 2010 auf derselben Piste in Chamonix Junioren-Weltmeister im Slalom geworden.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










SDA-ATS