Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Zürich - Der an Krebs erkrankte US-Schauspieler Michael Douglas kann den "Golden Icon"-Preis, den er vom Zurich Film Festival für sein Lebenswerk erhält, nicht selber entgegennehmen. Für ihn reist sein Freund und Kollege Danny DeVito Anfang Oktober nach Zürich.
Douglas und DeVito hätten sich während des Studiums das Zimmer geteilt und seien seither eng befreundet, schreibt das Zurich Film Festival (ZFF) am Freitag in einem Communiqué. Im Ehedrama "The War of the Roses" (1989) spielte Douglas unter der Regie von DeVito.
Mitte der 80er Jahre standen die beiden in den Abenteuerfilmen "Romancing the Stone" und "The Jewel of the Nile" gemeinsam vor der Kamera. Eine seiner ersten Filmrollen hatte DeVito 1975 in "One Flew Over The Cuckoo's Nest", den Douglas produzierte. Der Film wurde mit fünf Oscars ausgezeichnet.
1988 holte sich Douglas zudem den Oscar als bester Hauptdarsteller in "Wall Street". Der 65-jährige ist in zweiter Ehe mit Catherine Zeta-Jones verheiratet. Mit ihr hat er zwei Kinder. Douglas' Ärzte, die den Schauspieler wegen eines "Tumors im Hals" behandeln, erwarten eine vollständige Genesung des Schauspielers.
Ich bin sehr optimistisch", erklärte Douglas Mitte August. Den Kinostart seines neues Films "Wall Street: Money Never Sleeps" soll die Krebserkrankung nicht beeinflussen. Der Streifen werde wie geplant am 24. September in den amerikanischen Kinos anlaufen, teilte das Studio Twentieth Century Fox mit.
Douglas werde trotz seiner Erkrankung auch für den Film werben, hiess es. In "Wall Street: Money Never Sleeps" ist der Star erneut in seiner Paraderolle als Gordon Gekko auf der Leinwand zu sehen. In der Deutschschweiz läuft der Film am 21. Oktober an.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


Wahlen Schweiz 2019

Vier Personen an einem Gerät auf dem Fitness-Parcours im Wald

Schweizer Parlamentswahlen 2019: Sorge ums Klima stösst Grüne in die Favoritenrolle.
> Mehr erfahren.

Wahlen Schweiz 2019

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










SDA-ATS