Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

In der Schweiz ist zum ersten Mal in diesem Frühjahr die 20-Grad-Marke überschritten worden. Am wärmsten war es laut dem privaten Wetterdienst MeteoNews in Neuhausen am Rheinfall im Kanton Schaffhausen, wo das Thermometer am Mittwoch auf 20,6 Grad kletterte.

Auch an weiteren Messstationen wurde die Grenze von 20 Grad überschritten: In Döttingen im Aargau wurden 20,3 Grad gemessen, in Oberneunforn im Thurgau, in Flaach und Neftenbach im Kanton Zürich und im sanktgallischen Buchs zeigte die Quecksilbersäule je 20,1 Grad an.

Für Donnerstag und Freitag rechnete MeteoNews weiterhin mit frühlingshaft milden Temperaturen. Allerdings dürften die Maximaltemperaturen vom Mittwoch nicht mehr erreicht werden. Für die partielle Sonnenfinsternis vom Freitagvormittag werden beste Bedingungen erwartet.

Für das Wochenende dagegen prognostiziert MeteoNews deutlich kühlere Temperaturen. Am Sonntag dürften die Temperaturmaxima bei einer mässigen bis starken Bise vielerorts nur noch im einstelligen Bereich liegen, wie der Wetterdienst schreibt.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS