Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Bern - Gute Nachrichten für Schnee- und Kälteliebhaber: Der Winter ist zurück und bleibt. In den nächsten Tagen herrscht strenger Frost. Eine Kaltfront zog in der Nacht über die Schweiz und brachte den Winter zurück. Oberhalb von rund 500 Metern fiel Schnee.
Wie der Wetterdienst Meteomedia mitteilte, verursachte die Kaltfront vor allem in der Höhe einen beachtlichen Temperatursturz um mehr als 10 Grad. Auch im Flachland herrscht mit Ausnahme des Tessins und Südbündens Dauerfrost.
In der Nacht auf Sonntag sinkt die Temperatur in den Keller: Im Mittelland sind am Sonntagmorgen verbreitet Tiefstwerte zwischen -5 und -10 Grad zu erwarten. In höher gelegenen Alpentälern könnten es bis zu -30 Grad werden.
Auch die kommende Woche sieht tiefwinterlich aus mit Dauerfrost in allen Höhenlagen. Zudem könnte es bis Ende der Woche im Grossteil der Schweiz für eine geschlossene Schneedecke reichen.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS