Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Eishockey - Der HC Davos übernimmt dank eines zuletzt erzitterten 4:3-Sieges in Lugano vom spielfreien Kloten die Tabellenführung. Die Bündner schaffen die Differenz mit zwei Toren im Mitteldrittel.
Bereits nach etwas mehr als zehn Minuten bot sich dem HCD in der Resega die Chance zur Vorentscheidung. Ausgerechnet der letztjährige Topskorer Dario Bürgler verursachte in Überzahl den Anschlusstreffer durch Brett McLean zum 1:2 aus sicht der Tessiner. Zuvor hatte die Nordländer-Fraktion mit Marcus Paulsson (bereits siebtes Tor) und Perttu Lindgren für das Team von Arno Del Curto getroffen.
In der Folge war Lugano ein hartnäckiger Gegner. In den entscheidenden Momenten waren die Bündner jedoch wacher, schneller und entschlossener. So, als die bereits die vierte Linie nach Traumpass von Samuel Walser auf Gregory Sciaroni auf 3:1 erhöhte. Oder als Dario Bürgler seinen Fehler ausbügelte und nach einem von hinter dem Tor zurückprallenden Puck zum 4:1 abstaubte.
Im letzten Drittel bäumten sich die Spieler von Patrick Fischer jedoch auf. Dem siebten Verteidiger, Dominik Schlumpf, gelang bereits in der 42. Minute die Initialzündung für die Aufholjagd. Nach Walkers 3:4 im Powerplay brannte die Resega endgültig. Letztlich retteten die Davoser jedoch den knappen Sieg mit viel Einsatz in der eigenen Zone und etwas Glück über die Zeit.
Lugano - Davos 3:4 (1:2, 0:2, 2:0)
Resega. - 4351 Zuschauer. - SR Eichmann/Reiber; Espinoza/Müller. - Tore: 6. Paulsson (Koistinen, Lindgren) 0:1. 8. Lindgren 0:2 (Eigentor Kienzle). 11. McLean (Ausschluss Metropolit!) 1:2. 28. Sciaroni (Walser) 1:3. 32. Bürgler (Jan von Arx) 1:4. 42. Schlumpf (Metropolit) 2:4. 50. Walker (Campoli/Ausschluss Guerra) 3:4. - Strafen: 5mal 2 Minuten gegen Lugano, 6mal 2 Minuten gegen Davos. - PostFinance-Topskorer: Domenichelli; Paulsson.
Lugano: Manzato; Hirschi, Campoli; Vauclair, Ulmer; Heikkinen, Kienzle; Schlumpf; Fazzini, McLean, Ruefenacht; Fritsche, Metropolit, Domenichelli; Simion, Walker, Reuille; Kostner, Balmelli, Jordy Murray.
Davos: Genoni; Jan von Arx, Guerra; Back, Koistinen; Rizzi, Forster; Schneeberger, Profico; Bürgler, Ambühl, Corvi; Guggisberg, Lindgren, Paulsson; Ryser, Reto von Arx, Schommer; Sciaroni, Walser, Hofmann.
Bemerkungen: Lugano ohne Brady Murray, Sannitz, Kparghai, Walsky, Conne, Dal Pian (alle verletzt) und Flückiger (krank), Davos ohne Sieber, Grossmann (beide verletzt) und O'Connor (überzählig). 27. Pfostenschuss McLean. Timeout: 8. Lugano, 50. Davos. Lugano von 58:40 bis 60:00 ohne Torhüter.

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

SDA-ATS