Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Leader Davos gelingt gegen Lugano 34 Sekunden vor dem Ende der regulären Spielzeit der Ausgleich zum 3:3, worauf die Bündner in der 65. Minute den Siegtreffer erzielen.

Die zwei Mannschaften lieferten sich eine intensive und unterhaltsame Partie, die keinen Verlierer verdient hätte. Der Siegtreffer für Davos war kurios, konnten doch gleich zwei Spieler der Bündner alleine auf Luganos Torhüter Daniel Manzato losziehen. Nachdem Gregory Hofmann und Perttu Lindgren zunächst gescheitert waren, brachte Hofmann, der bei Lugano einen Dreijahresvertrag unterschrieben haben soll, den Puck doch noch über die Linie.

Zuvor hatten die Gäste dreimal einen Rückstand aufgeholt. Für den späten Ausgleich zeichnete Dario Simion, der auf diese Saison hin von Lugano zu Davos gewechselt war, bei sechs gegen fünf Feldspielern verantwortlich. Der Schwede Marcus Paulsson hatte bei sämtlichen drei HCD-Toren in den ersten 60 Minuten seinen Stock im Spiel, das erste schoss er selber.

Bei Lugano waren einmal mehr die Ausländer überragend. Beim 1:0 reüssierte Ilari Filppula (18.), die Tore zum 2:1 (30.) und 3:2 (53.) erzielte Fredrik Pettersson, der nun bereits 21 Saisontreffer auf dem Konto hat. Total kam Pettersson auf drei Skorerpunkte.

Lugano - Davos 3:4 (1:0, 1:1, 1:2, 0:1) n.V.

4857 Zuschauer - SR Massy/Wehrli, Kaderli/Kohler. - Tore: 18. Filppula (McLean, Pettersson/Ausschluss Hofmann) 1:0. 22. Paulsson (Marc Wieser) 1:1. 30. Pettersson (Klasen, Andersson) 2:1. 42. Lindgren (Paulsson, Marc Wieser) 2:2. 53. Pettersson (Klasen) 3:3. 60. (59:26) Simion (Paulsson) 3:3 (ohne Goalie). 65. (64:39) Hofmann (Lindgren) 3:4. - Strafen: je 4mal 2 Minuten. - PostFinance-Topskorer: Pettersson; Paulsson.

Lugano: Manzato; Hirschi, Andersson; Vauclair, Ulmer; Chiesa, Kienzle; Kparghai, Riccardo Sartori; Pettersson, Steinmann, Klasen; Bertaggia, Filppula, Walsky; Murray, McLean, Fazzini; Reuille, Sannitz, Dal Pian.

Davos: Genoni; Du Bois, Jan von Arx; Schneeberger, Koistinen; Paschoud, Reto von Arx; Camperchioli, Guerra; Hofmann, Ambühl, Dino Wieser; Marc Wieser, Lindgren, Paulsson; Simion, Walser, Jörg; Sciaroni, Aeschlimann, Ryser.

Bemerkungen: Lugano ohne Kostner (verletzt), Balmelli und Walker (beide krank). Davos ohne Axelsson, Forster und Corvi (alle verletzt). . Timeout Davos (53.). - Davos von 59:10 bis 59:26 ohne Goalie.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










SDA-ATS