Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Automobil - Die in der amerikanischen IndyCar-Serie engagierte Bernerin Simona de Silvestro (22) ist nach dem zweiten spektakulären Unfall innert Monatsfrist erneut hospitalisiert worden.
Diesmal ereignete sich der Unfall im Training zum Rennen in West Allis im amerikanischen Bundesstaat Wisconsin. Das Auto mit De Silvestro raste so gut wie frontal in die Begrenzungsmauer hinein. Das Auto wurde dann zurückgeschleudert, woraufhin das Heck in die innere Begrenzungsmauer prallte. Laut einem Sprecher der IndyCar-Serie war die junge Frau beim Abtransport bei Bewusstsein. Sie sei zu weiteren Abklärungen aber in ein Spital eingeliefert worden.
Beim letzten Trainingsunfall am 19. Mai in Indianapolis (USA) hatte De Silvestro Verbrennungen an den Händen erlitten, die sie später nicht an der Teilnahme an Qualifikation und Rennen des 500-Meilen-Klassikers (Platz 26) hinderten.
Das Auto mit De Silvestro hatte damals die Begrenzungsmauer touchiert und kam auf dem Dach liegend zum Stillstand.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










SDA-ATS