Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Italien - Nach 19 Jahren endete mit dem 3:1 gegen Atalanta Bergamo die Serie-A-Karriere von Alessandro Del Piero im Dress von Juventus Turin.
Die Identifikationsfigur der "Bianconeri" verabschiedete sich tränenreich - und mit Stil. Der nicht mehr regelmässig eingesetzte Mittelfeldspieler erzielte nach 28 Minuten das 2:0, seinen wettbewerbsübergreifend 289. Treffer für Juve. Die "Derniere" könnte Del Piero am 20. Mai im Cupfinal gegen Napoli haben - wenn er denn spielen darf. Dem Captain war im letzten Jahr von Präsident Andrea Agnelli mitgeteilt worden, dass sein Ende Saison endender Vertrag nicht mehr erneuert wird. Wo der 37-jährige Regisseur weiterspielen wird, teilte er nicht mit. Del Piero hatte dem einzigen Profiverein seiner Karriere auch dann die Treue gehalten, als dieser 2006 als Folge des Manipulationsskandals in die Serie B verbannt wurde.
Standesgemäss verabschiedete sich auch Milan-Stürmer Filippo Inzaghi. Der bald 39-Jährige erzielte im "Kehrausspiel" gegen Novara das Siegtor zum 2:1 und damit im 300. und letzten Auftritt für den Zweiten der Serie A seinen 156. Treffer in höchsten Liga Italiens. Damit zog der Weltmeister von 2006 und zweitbeste Europacup-Torschütze aller Zeiten (hinter Raul) in der ewigen Rangliste mit Gianni Riva und Roberto Mancini gleich. Ob und wo "Superpippo" seine Karriere fortsetzen wird, ist noch nicht klar. Im Januar lehnte er einen Zweijahresvertrag (!) von Siena ab.
Als Sieger des "Scudetto" stand Juventus seit dem letzten Mittwoch fest, nun schafften die Turiner eine bemerkenswerte Marke. Durch das 3:1 gegen Atalanta absolvierten sie auch das 38. und letzte Spiel der Saison ohne Niederlage. Dieses Kunststück (in 34 Partien) hatte bislang erst die AC Milan in der Saison 1991/92 unter Fabio Capello geschafft. Stephan Lichtsteiners Eigentor, durch das Atalanta zum 1:2 herankam, hatte bei der Meisterparty von Juve nur statistischen Wert.
Am Sonntag:
Milan - Novara 2:1 (0:1). - 45'000 Zuschauer. - Tore: 20. Garcia 0:1. 56. Flamini 1:1. 82. Inzaghi 2:1. - Bemerkung: Novara mit Morganella.
Fiorentina - Cagliari 0:0. - 10'000 Zuschauer. - Bemerkung: Fiorentina ohne Behrami (Ersatz).
Juventus Turin - Atalanta Bergamo 3:1 (2:0). - 40'944 Zuschauer. - Tore: 10. Marrone 1:0. 28. Del Piero 2:0. 83. Lichtsteiner (Eigentor) 2:1. 91. Barzagli (Handspenalty) 3:1. - Bemerkung: Juventus Turin mit Lichtsteiner.
Cesena - AS Roma 2:3 (1:2). - Tore: 9. Del Nero 1:0. 27. Krkic 1:1. 32. Lamela 1:2. 49. De Rossi 1:3. 90. Santana 2:3. - Bemerkung: Cesena mit Von Bergen.
Parma - Bologna 1:0 (1:0). - Tor: 37. Biabiany 1:0. - Bemerkung: Parma ohne Feltscher (Ersatz).
Catania - Udinese 0:2 (0:1). - Tore: 19. Di Natale 0:1. 58. Fabbrini 0:2. - Bemerkungen: Udinese ab 70. mit Fernandes, ohne Abdi (nicht im Aufgebot).
Napoli - Siena 2:1 (2:1). - Tore: 3. Dossena 1:0. 6. Destro 1:1. 34. Dossena 2:1. - Bemerkungen: Napoli mit Inler, ohne Dzemaili (gesperrt).
Chievo - Lecce 1:0 (0:0). - Tor: 78. Vacek 1:0. - Bemerkungen: Chievo ohne Facchinetti (nicht im Aufgebot), Lecce ohne Seferovic (Ersatz). 82. Rote Karte gegen Carrozzieri (Lecce/Foul).
Genoa - Palermo 2:0 (0:0). - Keine Zuschauer. - Tore: 51. Gilardino 1:0. 70. Sculli 2:0.
Lazio Rom - Inter Mailand 3:1 (0:1). - Tore: 45. Milito (Foulpenalty) 0:1. 59. Kozak 1:1. 63. Candreva 2:1. 91. Mauri 3:1.
Rangliste: 1. Juventus 84. 2. AC Milan 80. 3. Udinese 64. 4. Lazio Rom 62. 5. Napoli 61. 6. Inter Mailand 58. 7. AS Roma 56. 8. Parma 56. 9. Bologna 51. 10. Chievo Verona 49. 11. Catania 48. 12. Fiorentina 46. 13. Atalanta Bergamo 46. 14. Siena 44. 15. Cagliari 43. 16. Palermo 43. 17. Genoa 42. 18. Lecce 36. 19. Novara 32. 20. Cesena 22.

SDA-ATS